Pineapple – eine fruchtig, süße Delikatesse

Endlich war es wieder soweit: mein nächstes Angelwochenende in Frankreich stand an. Also ausgiebig Zeit um weitere Boilies von Aquatic Baits zu testen.

Mithilfe des Futterbootes und dessen Echolot suchte ich mir 3 Spods. Zunächst legte ich dabei einen Spod mit Pure Fish und einen Spod mit Squid Red an, während der dritte mit Boilies aus meinem Restbestand gefüttert wurde. Die Bisse an den ersten beiden Ruten ließen nicht lange auf den gewünschten Erfolg warten, während der 3. Spod auch nach der ersten Nacht lange nicht so produktiv war. Am nächsten Tag beschloss ich deshalb einen neuen Spod zu suchen und diesen mit den Pineapple Boilies zu bestücken. Dabei war es mir wichtig, dass der Spod nun möglichst schnell aktiviert wird, da wir ja nur noch 24 Stunden am Weiher waren.

Aus diesem Grund habe ich nun auch den Baitcloud complex benutzt, mit einer Mischung aus gecrushten, halbierten und auch mit ein paar ganzen Pineapple Boilies sollte mir dies mit Sicherheit gelingen. Als Köder benutzte ich einen Schneemann, bestehend aus einem 20 mm Pineapple Boilie und einem 15 mm Pop Up in Pink. Alles zusammen kam mit einem ordentlichen Spritzer Baitcloud complex in einen PVA-Beutel, welcher so unter Wasser für noch mehr Attraktivität sorgen sollte.

Mit dem Futterboot wurde nun eine ordentliche Ladung Pellets, selbstgekochte Partikel, 2 Hände voll Pineapple Boilies und der prall gefüllte PVA-Beutel zum neuen Spod ausgefahren. Über Tag konnte ich so schon mehrere Bisse verbuchen. Ich war äußerst zufrieden, dass meine Futtertaktik scheinbar aufging. Der 2. Tag neigte sich dem Ende zu. In der Abenddämmerung gab die Funkbox plötzlich einige längere Piepser von sich. Als ich die Rute annahm bemerkte ich sehr schnell, dass dies kein Karpfen am Ende der Leine ist. Scheinbar interessierten sich jetzt schon Störe für die süße Kugel.


Ich hielt also an der Futtertaktik bei und erneut fuhr ich in der Nacht diese Mischung auf den Spod. Nach einiger Zeit ging die Funkbox an besagtem Spod erneut los. Wieder ein Run, wobei der Fisch scheinbar nur ganz zaghaft am Hakenköder nagte. Plötzlich schnellte der Swinger dann doch nach oben und die geflochtene Schnur schoss durch die Rutenringe: blitzartig nahm ich die Rute an und der Drill begann. Kurze Zeit später dachte ich auf einmal: da hängt keiner dran – es war kaum Widerstand zu spüren. Als der Fisch dann aber in Ufernähe kam traute ich meinen Augen nicht. Ich sah nur den Kopf und mir wurde klar: das ist ein Großer! …und einige Minuten später lag er in der Abhakmatte.

Das anschließende Wiegen ergab 20,5 kg. Abschließend kann ich sagen, dass ich sowohl von den Pineapple Boilies, als auch von den Baitcloud complex von Aquatic Baits vollends überzeugt bin. Der Spod wurde sehr schnell aktiviert und ich durfte auch noch meinen neuen PB mit dieser Kombination fangen. Um ehrlich zu sein war ich davon zuerst auch etwas überrascht, da ja immer behauptet wird, dass die „Dicken“ gegenüber grellen und auftreibenden Farben eher misstrauisch sind. Der Kombination aus einem fruchtig, süßen Pineapple Boilie und dem passenden Baitcloud complex konnte mein Prachtkerl wohl nicht widerstehen ;-).