Erste Session

Ein Kurzbericht von Supporter Michi

Es hatte sich ein kleines Zeitfenster für mich geöffnet und ich konnte-durfte von meiner Frau und denn Kidis aus über die Nacht Fischen fahren. Da es eher eine spontane Begnadigung war hatte ich keine Zeit mir Futter oder Pläne zu machen. Nichts wie weg bevor sie sich’s anders überlegen! Nach langer Abstinenz war mir alles Wurst, Hauptsache raus. Was ich mithatte war Squid Red HNV von vorigem Sommer, steinhart, luftgetrocknet in 16 und 24mm, bunt gemischt in einem Trockennetz. Nicht die richtige Wahl für diese Jahreszeit, aber besser wie nichts! In Sommer kann man mit den steinharten Kugeln perfekt kleine Fische selektieren, aber nicht jetzt wo das Wasser bei uns knapp 7 Grad erreicht hat. Da ist ein schneller Biss eher eine Glückssache.
Da es schon 17:00 Uhr war als ich in der Schottergrube angekommen war, fiel meine Platzwahl an einen Spot, den ich eigentlich nie befische, jedoch aber sehr nah zum Auto ist. Wintermüde, nicht gerade Megamotiviert viel mir es leicht mich da hinzupflanzen. Mal schauen was passiert!
Gedippte 16mm Kugel mit einem rosa Plastikmaiskorn flog ins Nirvana und das warten begann.
Es wurde Finster. 22:30 Uhr Pip! Hänger pickt genau unter dem Blank es ist still nur die Rutenspitze zittert etwas.
Ich heb ab und der Fisch pickt! Geiiiiiil! Zieht sofort in die Teichmitte und fühlt sich gut an. Ich spüre nur das er im Kraut ist und der Zauber war gleich wieder vorbei. Ausgestiegen! Fuck! Okay, der nächste kommt bestimmt.
Weiter dösen. Es tut sich nichts mehr bis mich um genau 5:00
Uhr früh der Delkim weckte. Dieses Mal auf einer Laufbleimontage und ein Dauerton. Yeah!
Den kleinen Schuppi durfte ich dieses Mal Keschern. Auftrag erfüllt ich bin befriedigt. Ab ins Bett! Schlafen bis zum nächsten Drucker. Der kam leider nicht mehr und ich musste zum Mittagessen bei strahlendem Sonnenschein wieder heim zur Familie. Aber happy!

Die Saison ist Eröffnet, fettes Petri Heil an alle!