Die White Garlic Geschichte

Die Geschichte begann im Jahr 2017 als wir den Hexenmeister von Aquatic Baits (Andreas Matzel) auf einer Messe kennen lernten. Nach einem netten Gespräch drückte er mir einige Säcke Boilies in die Hand und  meinte er hätte da was zum testen und in diesem Sack befanden sich auch weiße Kugeln. Voller Motivation und Neugier suchte ich mir ein Gewässer aus mit gutem Fischbestand um die besagten Boilies zu testen. Endlich war das ersehnte Wochenende gekommen. Wir,  Reinhard Loidl und ich packten unser Auto und los ging die Fahrt an das Gewässer unserer Wahl. Am Wasser angekommen richteten wir uns erstmal ein, markerten und fütterten drei Plätze an. Einen davon mit den weißen Boilies der Firma Aquatic Baits. Uns fiel beim öffnen der Verpackung sofort der extreme Geruch nach Knoblauch auf, um diesen extremen Geruch noch zu boosten schütteten wir noch etwas  Extreme Garlic Dip darüber. Als zusätzliches Futter entschieden wir uns für Partikel und Pellets, auch wenn wir damit das Risiko für etwaige Beifänge eingingen. Was uns aber nicht stören sollte da diese an diesem Gewässer oft in kapitaler und schöner Form ausfallen. Alle 3 Ruten wurden mit 60 er Mono – Schlagschnüren ausgestattet da es sehr viele Muschelbänke gibt! Als Montagen kamen Safety Clips zum Einsatz, da wir ja im Falle eines Schnurbruchs oder Hänger nicht wollen das der gehackte Fisch mit dem Gewicht des Bleies weiterschwimmen muss. Dazu noch ein weiches Vorfach mit No Knot ( Standartmontage, einfach aber gut! ) und einem 6er Eisen. Diese Kombination fische ich sehr gerne. So einfach wie möglich, so kompliziert wie nötig lautet hier mein Leitfaden! Der erste Run ließ auch nicht lange auf sich warten, leider handelte es sich hierbei nicht um den Zielfisch. So ging es einige Runs weiter. Doch dann meldete sich die Rute die am Spot gefüttert mit den White Garlic Boilies lag. Dieser Spot lieferte uns einige Karpfen und überzeugte uns voll und ganz. Nun fischen wir schon ein Jahr mit diesen Boilies und konnten viele Schöne Fänge erzielen, auch die 20kg Marke konnten wir erfolgreich knacken. Dieser Boilie wird auf alle Fälle einen Fixplatz in unseren zukünftigen Trips und Abenteuern haben.

Wir möchten uns zum Abschluss noch Bedanken bei Andreas Matzel und seinem Team von Aquatic Baits den wir mitlerweilen auch angehören, gut gemacht die Murmel !!!!

Euer

Siegi und Reini