Aquatic-Baits denkt zukunftsorientiert

Wir haben uns schon immer mit dem Ziel der Nachhaltigkeit beschäftigt, auch haben wir in der Vergangenheit immer versucht, regionale Produkte aus heimischer Produktion als Grundlage für unsere Futtermittel zu verwenden. Zum Beispiel verwenden wir nur Sojamehl, welches nicht genmanipuliert wurde. Auch hier haben wir zum Glück in Österreich bereits zuverlässige Hersteller. Fischmehl beziehen wir nur von anerkannten Großhändlern, welche auch die rechtliche Grundlage dafür besitzen, dieses zu vertreiben. Und hier sind wir auch schon beim Thema…

Jedes Jahr werden 15,8 Mio. Tonnen Fisch gefangen, um zu 4,7 Mio. Tonnen Fischmehl verarbeitet zu werden. Nirgendwo auf der Welt werden so gigantische Mengen Fischmehl hergestellt wie in Peru – für Unternehmer ein Riesengeschäft, für die Umwelt ein Disaster.

Da wir im Angelsport keine Tiere züchten, sondern die Fische fangen und sehr oft wieder schonend zurückversetzten wollen, sollte besonders darauf geachtet werden, auch hier Nachhaltig zu agieren und sparsam mit Naturressourcen umzugehen. Wir wollen ja die Fische fangen, nicht füttern.

Wir haben bereits Produkte im Programm, welche auf Geflügelmehl, Geflügellebermehl und Geflügelprotein basieren, hier ist der Kunde jedoch noch etwas zurückhaltend, weil eben bekannt ist, das eine Ressource wie Fischmehl die Attraktivität und somit auch die Akzeptanz von Angelködern und Futtermitteln beim Karpfen enorm steigert.

Nun sind wir auf andere Proteinquellen gestoßen, welche auch die Anforderungen moderner Fischmehle erfüllen – Insekten!

Von allen bekannten Tierarten gehören über 80 Prozent zu den Insekten, etwa eine Million Arten. Als Hauptzweck ihres Daseins wird vielfach die Ernährung anderer Spezies angesehen. Was in der freien Natur ganz natürlich ist, hat man bisher in der Tierzucht vernachlässigt – die Fütterung von Zuchttieren mit Insekten bzw. Produkte wie Insektenmehl. Dort wo ein hoher Proteingehalt nötig ist, wie bei Fischen, wird bisher vorwiegend das ökologisch bedenkliche Fischmehl als Lieferant von tierischem Protein verfüttert.

Ab 2019 führen wir Produkte wie Boilies, Pellets, Stickmixe und Einzelfuttermittel, welche unter anderem aus entfetteten Mehlwurm-Mehl (Tenebrio Molitor), als hochwertiger Proteinlieferant hergestellt werden, in unseren Produktkatalog ein.

Dieses Mehl besitzt einen Proteingehalt von 71% und ist als vollwertiger Ersatz für Fischmehl und andere Proteinquellen tierischen Ursprungs geeignet.

Wir wollen hier ein Zeichen setzen, um aufzuzeigen, das wir nicht nur profitorientiert handeln, sondern uns auch Gedanken über unsere Umwelt und unsere Gewässer machen. Auch wir wollen durch unser Hobby der Umwelt keinen Schaden zufügen, im Gegenteil – wir als Hersteller sind gefordert, ressourcenschonend zu handeln und dieses Umweltbewusstsein wollen wir auch unseren Kunden vermitteln.

Und wir sind überzeugt, das diese neue Form der Futtermittelanwendung abseits der üblichen Fischmehl-, Birdfood-, Nuß- oder Milchproteinboilies ein neuer Meilenstein in der Entwicklung moderner Karpfenköder sein wird. Wir sehen einer postivien Entwicklung entgegen, auch haben wir schon Kontakte zu interessierten Züchtern geschlossen, welche uns bei der weiteren Entwicklung und Optimierung dieser speziellen Futterform unterstützen.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Verbesserung der Futterverdaulichkeit
  • Hoher Proteingehalt, daher reich an Aminosäuren
  • Nachhaltige Zucht und Erzeugung
  • keine Anfälligkeit für Salmonellen

Wir sehen einer postiven Zukunft entgegen und sind uns ganz sicher, hier als Vorreiter zu agieren und hoffentlich eine Welle des Umdenkens auszulösen. Der Umwelt und der Natur zuliebe.